Die Köche von Boston #1

— feeling love
Taste of Love - Geheimzutat Liebe: Roman (Die Köche von Boston, Band 1) - Poppy J. Anderson

Reihe: Die Köche von Boston
Verlag: Bastei Lübbe
Format: Taschenbuch, EBook, Hörbuch
Umfang: 384 Seiten
Erschienen: 13. Januar 2017

Inhalt:
Eine Prise davon macht jedes Essen besser - Geheimzutat Liebe

Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel - doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?




Meine Meinung:
Was hat Poppy schon alles im Programm gehabt? Footballspieler, Polizisten, Ärzte, Feuerwehrmänner und jetzt - Köche. Das auch Köche heiß sein können, das will sie uns beweisen und sie tut es.

Andrew Knight ist obwohl sehr erfolgreich und beliebt, das schwarze Schaf der Familie. Sein Restaurant ist auf Wochen ausgebucht, alle wollen sie ein Stück von ihm und Andrew möchte eigentlich nur noch etwas Ruhe. Und so beschließt er Hals über Kopf eine Auszeit zu nehmen und stolpert dabei über Brooke und ihr Familienrestaurant.

Brooke Day ist eigentlich Journalistin, doch nach dem ihre Mutter erkrankt ist, hat sie sich dem Familienrestaurant verschrieben. Sie liebt das etwas heruntergekommene Restaurant, das sich aber mit der besten Küche Neu Englangs rühmen kann. Aber die Einnahmen ist knapp und die Arbeit nimmt kein Ende. Als dann auch noch der versnobte Großstädter in ihr Auto knallt und sich dann auch noch in ihre Angelegenheiten mischt, hilft auch nicht wirklich - obwohl Drew schon eine Augenweide ist :)

In Drew und Brooke habe ich mich von der ersten Seite an verliebt. Die Charaktere mit liebenswerten und auch teils eigenwilligen Eigenheiten auszustatten und sie deshalb liebenswert zu machen, ist eine Spezialität von Poppy J. Anderson. Allerdings fehlt der Geschichte ein wenig die Leichtigkeit, die ihre Romane onst haben. Das kann allerdings auch daran liegen, das sie eine neue Reihe, neue Örtlichkeiten, neue Charaktere einführen muss. Denn die frechen und humorvollen Charaktere, die sonst so liebe, findet ich auch bei den Köchen von Bosten. Ich warte mit Freuden den 2 Band ab, um zu schauen, ob ich da dann gar keine gut zum maulen mehr finde. Mal abgesehen davon hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen. 

Das Buch kommt als Klappenbroschur auf den Markt. Die Innenseiten der Klappen ziehen Rezepte passend zum Inhalt des Buches. Ich werde diese sicher bei Gelegenheit ausprobieren und bin schon gespannt, ob mir die Sachen genau so munden, wie den Gästen im Crab Inn.

Fazit: Andrew und Brooke haben sich von Anfang an in meine Herz gestohlen. Sie sind frech und humorvoll. Auch wenn der Geschichte ein wenig die Leichtigkeit fehlt, so konnte mich die Geschichte überzeugen.

Quelle: http://schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2017/01/poppy-j-anderson-taste-of-love.html