Tsunami-Warnung

Todesflut: Thriller - Boyd Morrison (ROGUE WAVE ) By Morrison, Boyd (Author) mass_market Published on (11, 2010) - Boyd Morrison

Inhalt:
Als ein Flugzeug plötzlich im Zentralpazifik verschwindet, wird dies nur als Randnotiz vernommen. Doch dann reißt der Kontakt zu verschiedenen Inseln in der Gegend ab. 
Auf Hawaii wird zur selben Zeit der Memorial Day begannen. Überall wird nur mit Notbesetzungen gearbeitet und die Hotels sind voll belegt, als Kai Tanaka, stellvertretender Leiter des Tsunami-Warncenters der Verdacht aufkommt, das Hawaii zum Mittelpunkt einer unvorstellbaren Katastrophe werden könnte ...

Meine Meinung:
Ich bin mit gemischten Gefühlen auf an dieses Buch gegangen. Katastrophenbücher ziehen mich von je her an, doch leider hatten mich bisher nicht viele überzeugen oder gar begeistern können. Ganz anders dieses Buch. Der Autor hat einen spannenden Roman geschaffen, der einen von der ersten Seite an fesselt. Der Leser wird weder pausenlos mit Fachbegriffen noch mit strahlenden Helden belästigt.

Kai Tanaka ist einfach nur Mensch. Er ist Anfangs unsicher ob er warnen soll, da noch nicht genug Erkenntnisse da sind. Doch falls seine Vermutungen zutreffen, dann ist nicht nur seine Familie in größter Gefahr. Durch die Ereignisse des Tages muss er erkennen, das man nicht alle Menschen retten kann, das man auch von geliebten Menschen Abschied nehmen muss und das Menschen über sich hinaus wachsen können.

Auch wenn Kai die Hauptfigur der Geschichte so, so trägt nicht er diese, sondern die Gewalt des Wassers. Der Autor zeigt uns die Gewalt mit der der Tsunami in das Leben dieses Feiertags bricht - die Unvernunft der Menschen, die nicht auf die Warnungen hören, die Schicksale, die an diesem Tag unwiederbringlich verändert werden. Dabei verzichtet er auf übertriebene Gefühlsduseleien und Liebschaften, auf zusätzliche Aktion wie "Terroristen". Jedes dramatische Element der Geschichte ist nachvollziehbar und logisch. Die Spannung kommt durch die aktuelle Situation der Figuren sowie deren Dialoge zustande. Kleine Auflockerungen erhält die Geschichte durch kleine Einlagen von "Galgenhumor" der genau dosiert und passend ist. Nie wird die Geschichte dadurch zum Klamauk oder verliert dadurch an Spannung.

Als die letzte Welle über Waikiki rollte, rollten auch bei mir die Tränen. Der Stil des Autors hat mein Kopfkino zum rotieren gebracht. Und zusätzlich zur Geschichte, kamen mir immer wieder Bilder des asiatischen Tsunamis in den Kopf und verstärkten damit den Effekt.

Ein Thriller, der den Leser fesselt und hin mitreißt.

Quelle: http://schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2012/11/boyd-morrison-todesflut.html