Halo - Alexandra Adornetto
Inhalt: Gabriel, Ivy und Bethany wurden auf die Erde geschickt um die Kleinstadt Venus Cove vor den dunklen Mächten zu beschützen. In der Schule tritt Bethany auf Xander, der vor einiger Zeit seine Freundin bei einem Brand verloren hat. Beide verlieben sich in einander, doch die Liebe stand nicht auf ihrem Plan. Nun steht ihr Geheimnis auf der Kippe. Doch dann ziehen dunkle Wolken über Venus Cove zusammen. Meine Meinung: Die Autorin ist gerade einmal 20, was man beim lesen/hören zu spüren bekommt. Die Geschichte ist romantisch und zart und mit einer typischen jugendlichen Übertreibung versehen. Alle Hauptpersonen einschließlich Beth und Xander sind zu perfekt und dadurch eintönig und langweilig. Nur Molly hebt sich hier positiv ab. Sie macht Fehler, wie wir sie alle in dem Alter getan haben. Sie hat die Facetten, welche ich mir auch bei den anderen Personen gewünscht hätte. Der Hintergrund, sprich die Stadt Venus Cove ist wiederum sehr schön gelungen. Vielleicht weil auch ich in so einer Kleinstadt wohne und ich mir einbilde, das mir dies bei der Vorstellung hilft. Die Geschichte um Phantoms Frauchen ist zu kurz gekommen, da wäre mehr Potenzial drin gewesen. Insgesamt ist die Geschichte in 3 Teile ein zu teilen. Am Anfang steht der Auftritt der 3 Engel in der Stadt, mit ihrer Eingewöhnung und dem Kennenlernen von Beth und Xander. Dieser Abschnitt war sehr schön und ruck zuck war ich durch die Kapitel. Gerade die malerische Ausdrucksweise der Autorin kam hier gut zum Tragen. Der 2. Abschnitt betraf eigentlich den Alltag der Vier. Die Beziehung zwischen Beth und Xander, mit den dazu gehörigen Unsicherheiten. Ich wurde die Geschichte ziemlich zäh und zog sich in die Länge. Der Teil in dem Molly das Thema Sex ins Gespräch brachte, fand ich viel zu oberflächlich und vor allem unrealistisch, zumindest aus Xanders Sicht. Das hätte macht interessanter und eleganter gestalten können. Im 3. Teil in dem sich die Bedrohung aufbaute und es dann endlich zum Showdown kam, wurde zwar wieder es schneller, aber das konnte die Geschichte auch nicht retten. Zumal dieser Teil nichts an Überraschungen bot, was eine gewisse Spannung hätte aufbauen können. Alles war sehr vorhersehbar und daher auch leicht langweilig. In diesem Fall muss ich auch unbedingt einmal ein paar Worte zum Cover verlauten lassen. Denn ich finde Dieses wunderschön und passend zur Geschichte. Noch schöner kommt allerdings die gebunden Ausgabe rüber, bei der sich unter dem Schutzumschlag ein schwarzer Hintergrund mit goldenen Ornamenten verbirgt. Allein dieses Cover hat mich trotz zahlreicher nicht so schöner Besprechungen dieses Buch/Hörbuch kaufen lassen. Unten könnt ihr euch ein eigenes Bild der Cover machen. Die sind doch wirklich schön oder? Es sind bereit 2 Nachfolger zum Buch geplant. Im November'12 bringt RORORO "Hades" und im März'13 "Heaven" heraus.