Nightingale Way - Romantische Nächte (Edinburgh Love Stories 6) - Samantha Young, Nina Bader

Inhalt:

Er will seine Vergangenheit vergessen. 

Sie zeigt ihm den Weg in eine neue Zukunft.
Logan MacLeod saß zwei Jahre im Gefängnis, weil er seine Schwester beschützen wollte. Jetzt ist er frei, hat einen guten Job und jede Menge Dates, die ihn seine Vergangenheit vergessen lassen. Auch Grace Farquhar weiß ihre neue Freiheit zu schätzen. Seit sie ihrer lieblosen Familie entkommen ist, genießt sie ihr Leben – wäre da nicht ihr neuer Nachbar Logan, dessen ausschweifendes Liebesleben sie jede Nacht um den Schlaf bringt. Mit diesem Aufreißer will Grace nichts zu tun haben, auch wenn er noch so sexy ist. Doch dann nimmt Logans Leben eine dramatische Wendung, und Grace muss sich fragen, ob hinter Logans verführerischer harter Schale nicht doch ein weicher Kern steckt … 
(Quelle: Buchrücken)

Meine Meinung: 

"Abschied ist solch bittersüßer Schmerz" (Shakespeare, Hamlet)

Genau so ging es mir beim Lesen dieses Buches. Mit jeder Wort, mit jedem Satz, mit jeder Seite kam der Abschied näher. 

Mit dem letzten Band der Reihe um die geliebte Clique aus Edinburgh (Joss & Braden, Ellie & Adam, Jo & Cam, Olivia & Nate, Shannon & Cole und jetzt Grace & Logan) verabschiedet sich die Autorin auf gekonnt liebevolle, humorvolle und romantische Art. Durch 6 Bücher und 2 eOnlys durften wir mit den Protagonisten hoffen & bangen, lieben & verzweifeln, lachen und weinen und das mit Witz, mit Charme und Pfeffer. Auch im Finale zeigt uns Samantha Young wieder warum die als Queen of Hearts & Bad Boys betitelt wird und das sie diesen Titel so was von verdient. Zum einen schafft sie mit Logan und Grace sowie Maia 3 neue wundervolle Charaktere, die sie durch ihre persönliche Hölle ins Liebesglück schickt. Die sich gegenseitig aufreiben, sich halten, sich helfen und am Ende hoffentlich lieben. 

Grace und Logan bekommen einen schwierigen Anfang geschenkt, in dem sie sich nicht schenken. Ich liebe diese Dialoge, ob nun Grace versucht Logan paroli zu bieten oder sie sich sich selbst einen Trottel schalt. auch Logan zur Arroganz tendierenden Kommentare auf Grace Vorstösse sind herrlich unterhaltsam. Als dann plötzlich Maia, als Geist einer fernen Vergangenheit von den Beiden steht, werden die Karten plötzlich neu gemischt.

Schön wie die Autorin ein Wiedersehen mit sämtlichen bisherigen Charakteren in die Geschichte und dann noch einmal einen seperaten Epilog für jedes einzeln Pärchen geschaffen hat. Das schafft ein Gefühl von Vertrautheit, da nicht alles neu ist und trotzdem Spannung, wie die einzelnen Rädchen ineinander greifen. Wie die verschiedenen Charaktere trotzdem zusammen eine stimmige Geschichte erschaffen und dabei mit Herz und Schnauze nicht geizen. 

Fazit: Auch das Finale ist wieder eine zauberhafte Lovestorie mit viel Charme, Herz und voll prickelnden Gefühlen. Ich hoffe, das die Autorin uns noch vielen weiteren Büchern beglückt, auch wenn sie die Reihe abgeschlossen hat.
Quelle: http://schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2015/08/samantha-young-nightingale-way.html