Eversea - Ein einziger Moment - Natasha Boyd, Henriette Zeltner

Originaltitel:  Eversea
Verlag:           Egmont Lyx
Format:          Taschenbuch, EBook
Umfang:         352 Seiten
Erschienen:  07.05.2015


Inhalt:

Die zweiundzwanzigjährige Keri Ann traut ihren Augen nicht, als eines Abends der angesagte Schauspieler Jack Eversea in dem Restaurant auftaucht, in dem sie kellnert. Ihr verschlafenes Heimatstädtchen Butler Cove im Süden der USA ist so ziemlich der letzte Ort, an dem sie erwartet hätte, auf einen Hollywoodstar wie ihn zu treffen. Doch Jack hat Gründe, warum er aus L. A. geflohen ist. Und Keri Ann weiß, dass sie die Art und Weise, wie seine Nähe ihr Herz zum Rasen bringt, aus genau diesen Gründen ignorieren sollte. Denn egal wie gut die beiden sich verstehen oder wie sehr die Funken zwischen ihnen sprühen – die Welten, in denen sie leben, könnten unterschiedlicher nicht sein. Und eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich … oder? (Quelle: Buchrücken)


Meine Meinung:

Ich bin total verliebt in Contemporary Romance. Und als Lyx bei Vorablesen seine neuste Entdeckung vorstellt was ich sofort dabei. Und diesmal sogar mit Erfolg. Was mich in diesem Fall sogar doppelt freute, da ich zur LLC fahren wollte und die Autorin dort zu Gast war. Natürlich habe ich gleich meine erste Gelegenheit genutzt, es von mir signieren zu lassen, was sich zu einem Erlebnis für beide Seiten entwickelte, da die Autorin den deutschen Eversea scheinbar auch noch nicht in Händen gehalten hatte. Natasha Boyd ist übrigens total zauberhaft und sie war total aufgeregt, so schlimm, das sie am Ende sogar ihre große Tüte Buttons auf dem Fußboden verteilt. Sowas macht Autoren, total sympathisch und nett.

Aber jetzt zum Buch:

Nach dem ersten Zusammentreffen der Protagonisten, schwächelt die Geschichte leider etwas und zieht sich etwas in die Länge. Zum Glück ist das aber eine vorübergehende Schwäche und so kommt es wie es kommen muss - glückliche Menschen, unglückliche Menschen, himmelhoch Jauchzen und kurz darauf zu Tode betrübt. 

Keri Ann ist ein typisches Mädchen, das allerdings Angst davor hat wirklich zu leben. Den Leben heißt Verlust - so wie ihre eltern und ihre Großmutter. Jack ist ein Hollywoodstar, der genug hat vom schönen Schein und der bereits sehr verletzt wurde in seinem Leben, da ist seine untreue Freundin nur der Tropfen auf den heißen Stein. Diese beiden schönen, aber auch dickköpfigen Charaktere kämpfen und lieben sich und kämpfen und lieben sich. 

Viele Missverständnisse und einige falsche Schlangen, führen zu humorvollen Dialogen, zu heftigem Funkenflug und zu heißen Spannungen - und mit etwas Glück auch zu einem reinigendem Gewitter. Doch erst einmal endet das Buch mit der Ruhe vor dem richtig großen Sturm, als Achtung ! Cliffhanger ! 
(Originalcover
Quelle: Amazon.de)

Sicher - Realismus sieht anders auch und auch die Charakterzeichnungen sind nicht neu, aber ich liebe diese Lovestorys einfach. Die Zeit als die arme schwache Frau in die arme ihres starken Retters sinkt und sich ergibt, sind vorbei. Heute backen wir uns unseren Traummann und notfalls schicken wir ihn auch wieder in die Wüste. Irgendwo ist auch der Deckel zu unserem Topf und bis dahin gibt es Jack Eversea und seine Mitstreiter :D


Die Aufmachung ist eigentlich sehr schön, nur hab ich auch schon das englische Original gesehen und das gefällt mir sogar noch besser. Doch das ist reine Geschmackssache. Aber ihr dürft euch eure eigene Meinung bilden. 

Der 2. Band "Eversea-und die Welt bleibt stehen" (Forever, Jack) erscheint bereits im September diesen Jahres und im Februar '16 beglückt uns LYX bereits mit einem weiteren Buch der Autorin "Deep Blue Eternity". Also nach diesem Debüt ist noch lange nicht Schluß :)
Quelle: http://schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2015/05/natasha-boyd-eversea-ein-einziger-moment.html