Lesevergnügen pur

Die Lebenden und die Toten (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 7) - Nele Neuhaus

Reihe:              Bodenstein-Kirchhoff # 7

Verlag:            Ullstein

Format:          Hardcover mit Schutzumschlag, eBook, Hörbuch

Umfang:         560 Seiten

Erschienen: 10. Oktober 2014


Inhalt: 

 

Die Idylle täuscht: Hinter jeder Ecke lauert der Tod.


Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff will gerade in die Flitterwochen fahren, als sie ein Anruf erreicht: In der Nähe von Eschborn wurde eine ältere Dame aus dem Hinterhalt erschossen. Kurz darauf ereignet sich ein ähnlicher Mord: Eine Frau wird durch das Küchenfenster ihres Hauses tödlich getroffen. Beide Opfer hatten keine Feinde. Warum mussten ausgerechnet sie sterben? Der Druck auf die Ermittler wächst schnell. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein fahnden nach einem Täter, der scheinbar wahllos mordet – und kommen einer menschlichen Tragödie auf die Spur. (Quelle: Ullstein.de)


 

Meine Meinung:

 

Die bisherigen 6 Bücher zu der Reihe waren meiner Meinung nach, nicht immer ein Hit. Oftmals überzeugten mich eher von Bodenstein und Kirchhoff und weniger die Geschichte um die es gerade ging. Doch diesmal bin ich total begeistert. 


Die Story ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich glaube, das ich bisher noch nie so oft auf der falschen Fährte gewesen, wie in diesem Buch. 

 

Jetzt muss ich aber sehr aufpassen, das ich nicht spoilere.  

Zumindest so viel kann ich verraten. Diesmal hat sich die Autorin ein Thema vorgenommen, das in den letzten Jahren immer wieder große Wellen in den Schlagzeilen bereitet hat. Das immer mit einem leicht schlechten Gefühl im Hinterkopf, uns die schlimmsten Szenarien vorstellen lässt. Hier können wir erleben, was geschieht wenn Menschen Gott spielen und sich zum Herrn über Leben und Tod aufspielen. Sie zeigt ein Bild zerbrochener Familien und Fehler die einen immer Verfolgen, selbst wenn sie noch so unbedeutend scheinen.


Auch bei unseren beliebten Ermittlern gibt es einiges Neues. Von unliebsamen neuen Kollegen, über die Wiederentdeckung der Familie, eine Hochzeit und ein überraschendes Pärchen - all dies - inklusive einer spannenden, gut konstruierten und sphärisch dichten Geschichte, hat bei mir zu purem Lesevergnügen geführt, das ich so, gern viel öfter erleben möchte. Hier hat Nele Neuhaus wirklich alles richtig gemacht.